Einfache Ansicht MARC ISBD

DER REBELL : Odfried Hepp Neonazi, Terrorist, Aussteiger Yury Winterberg

Von: Winterberg, Yury.
Materialtyp: materialTypeLabelBuchVerlag: Bergisch Gladbach Gustav Lübbe 2004ISBN: 3785721609.Andere Klassifikation: 22.3.2. Aussteiger/ Aussteigerprogramme
Listen, auf denen dieser Titel steht: Aussteiger_innen
Medientyp Aktueller Standort Signatur Status Fälligkeitsdatum Barcode
Monographie Monographie apabiz (Berlin)
Literatur nach 1945
22/3/2/0009 (Regal durchstöbern) Verfügbar

Kommentar vom 23/03/2011

Die Dokumentation stellt den Lebenslauf von ODFRIED HEPP dar, einer der führenden Personen des deutschen Rechtsterrorismus in den siebziger und achtziger Jahren des 20. Jahrhunderts. Nach seiner Mitgliedschaft in Organisationen wie der WIKING JUGEND floh Hepp vor einem Prozess gegen die WEHRSPORTGRUPPE HOFFMANN in den Libanon, wo er zusammen mit anderen eine militärische Ausbildung erhielt. Nach seiner Rückkehr und Haftentlassung verübte HEPP als Kopf der HEPP-KEXEL-GRUPPE eine Reihe von Anschlägen auf Angehörige der US-Armee und führte Banküberfälle durch. In dieser Zeit bot er sich auch der Staatssicherheit der DDR als Informant an und lieferte zahlreiche Informationen über die rechte Szene der BRD. Mitte der 1980er Jahre wurde er für die PALESTINE LIBERATION FRONT im Ausland aktiv und später von den Behörden festgenommen. Der Film ist eine sehenswerte Dokumentation über HEPP und die politische Situation des bundesrepublikanischen Rechtsextremismus sowie dessen Verbindungen in den Nahen Osten in dieser Zeit. Das gleichnamige Buch zum Film ist im Lübbe-Verlag erschienen. Die persönliche Motivation HEPPS für die Loslösung von seinen politischen Einstellungen und Aktivitäten kommt leider sowohl im Film, als auch im Buch zu kurz. Aus: monitor - Rundbrief des apabiz Nr.32

Benutzerkonto um einen Kommentar hinzuzufügen.
(C) 2011-2015 antifaschistisches pressearchiv und bildungszentrum berlin e.v. – apabiz | Impressum | OPAC powered by Koha
// {lang: 'de-DE'} //